Yes, it works!

Well, not that much to say, only that it’s pretty hard to capture this in its real beauty — for some reason unknown to me, photos will always be taken in the wrong moment. But, then again, who cares:

 

image3

For now, just a bad short video with the mobile phone, but enough to upload it to YouTube for now:

Another one is printing right now — the kids have been asking!

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Yes, it works!

    • Danke! Die Produktionskosten habe ich nicht ausgerechnet. Gemessen daran, wie viel von einer Spule ich dafür verbraucht habe, würde ich die Materialkosten auf etwa 10 Euro schätzen. Hinzu kommt Strom (fällt im Vergleich zu Material kaum ins Gewicht). Wenn man das jetzt nicht für den Eigenbedarf macht, muss man natürlich abschreiben und seine eigene Zeit einrechnen.
      Leider habe ich nicht die Ressourcen, um selbst so Dinger, oder auch nur die gedruckten Teile, zu verkaufen: mein (selbstgebauter) 3D-Drucker ist nicht das zuverlässigste Gerät und ich kann ihn nicht drucken lassen, wenn ich nicht da und wach bin — gleichzeitig braucht der Druck eines Tanks ca. 7 Stunden, so dass ich so etwas z.B. nur am Wochenende machen kann.
      Wenn Sie sich das Ding selbst bauen möchten: die Dateien sind auf http://www.thingiverse.com/thing:950452 und wenn Sie keinen 3D-Drucker haben, können Sie unter http://www.3dhubs.com/ schauen, ob es einen 3D-Drucker-Besitzer in der Nähe gibt, der es gegen Geld druckt. Mit den Preisen dort habe ich aber leider keine Erfahrung.
      Liebe Grüße aus Mülheim!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s